Ceramill Sintron® revolutioniert Fertigungsprozess

Ceramill Sintron® ermöglicht erstmalig die CNC-basierte* Trocken-Fräsung von Nichtedelmetall Restaurationen mit Desktop-Fräsgeräten im eigenen Labor. Bislang war es aufgrund der Materialhärte nicht möglich CoCr-Restaurationen auf „kleinen“ Fräsmaschinen im Labor zu fertigen. Durch die „wachsartige“ Beschaffenheit der Ceramill Sintron® Rohlinge lässt sich das Material mühelos in der Ceramill Motion 1 sowie der Ceramill Motion 2 trocken fräsen. Während des anschließenden Sinterprozesses unter Schutzgasflutung erreichen die Gerüste ihren Endzustand – eine NEM-Einheit mit sehr homogenem Materialgefüge.

Ceramill Sintron® wurde in Kooperation mit dem Fraunhofer IFAM Dresden (www.ifam.fraunhofer.de/) entwickelt. Unabhängige Universitäten und akkreditierte Prüflabore wurden mit entsprechenden Material- und Verfahrenstests rundum Ceramill Sintron® beauftragt. Aufgrund der herausragenden Testergebnisse und Rückmeldungen sind Prozess- und Materialqualität von höchster Stelle validiert und gewährleisten maximale Sicherheit im Sinne des Anwenders und der Patienten.


Zurück zur Newsübersicht »